Multimedia-Ausrüstungen für die Verteidigung

Kilchenmann Kilchenmann, 30 Oktober 2019

Bild des Schweizer Armee Logos

Kilchenmann erhält den Zuschlag für die nächsten vier Jahre - Multimedia-Systeme der Schweizer Armee; von der Kreidetafel über den Visualizer und Filmprojektor bis hin zur Videowand in Führungsräumen.

In einem spannenden Bericht im armafolio – Das Magazin von armasuisse, wird der Wandel der Technik aufgezeigt. Immer mehr verschmilzt die heutigen Multimediatechnik mit der Informatik - was uns vor neue Herausforderungen stellt. Erfahren Sie mehr über dieses interessante Thema.

Link zum Bericht: armafolio 2019/01 Bundesamt für Rüstung (armasuisse)

 

Kilchenmann AG - Technikpartner der Armee
Seit 2013 trägt die Kilchenmann AG die Verantwortung für die Planung und Integration von Multimediaausrüstungen der Armee auf allen Waffenplätzen und anderen Armeeanlagen in der ganzen Schweiz. Das Mandat umfasst sämtliche Bereiche der Projektleitung, von der Objektbesichtigung und Bedarfserhebung, über die Fachplanung und Konzeption der Installationen, bis zu deren Übergabe und Abnahme an die Benutzer.

Das "MMA" Team der Kilchenmann AG hat in den vergangenen fast sieben Jahren nahezu 1000 Teilprojekte bearbeitet und erfolgreich umgesetzt. Dank einem erneuten Rahmenvertrag wird Kilchenmann auch die nächsten vier Jahre, mit Option auf weitere drei Jahre, die armasuisse in Multimedia-Projekten begleiten dürfen.

Neuste Mitteilung zum Thema:  "VBS beschafft für rund 50 Millionen Franken Multimedia-Ausrüstung"


Möchten Sie mehr Informationen zu unseren Dienstleistungen? 

Kontaktieren Sie uns

< Zurück

KOMMENTAR hinterlassen
Unser Newsletter

Bleiben sie immer auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

Neues, ökologisches Thermopapier für Ihre Qmatic Printer

> Mehr lesen

Jungfraubahnen Management AG, Berner Oberland

> Mehr lesen

Rasche Unterstützung in der grenzenlosen Video-Kommunikation

> Mehr lesen

Scott Sports SA, Givisiez

> Mehr lesen

Informationen betreffend Coronavirus

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Mathias Brand löst Ulrich Jost als CEO per April 2020 ab

> Mehr lesen

Videokonferenz im Homeoffice - Tipps & Tricks

> Mehr lesen

Homeoffice und Reisesperren - Kommunikation in Zeiten des Coronavirus

> Mehr lesen