Konsequente Digitalisierung – an den NZZ X.Days war das Thema Programm

Kilchenmann Kilchenmann, 15 September 2020

SAE_0108_zugeschnitten

Die zweitägige Konferenz «NZZ X.Days» ist eine der wichtigsten und grössten wiederkehrenden Anlässe für CEOs und Führungskräfte und findet jährlich in Interlaken statt.

In diesem Jahr war aufgrund von Covid-19 alles anders – was auch das Team vom Kilchenmann Event- & Rental Service vor neue Herausforderungen stellte. Challenge accepted!

Die Digitalisierung ist seit Jahren in aller Munde und war in diesem Jahr nicht nur Thema der NZZ X.Days, sondern auch Programm - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der in diesem Jahr erstmalig dreitägige Anlass, eines der wichtigsten und grössten wiederkehrenden Formate für CEOs und Führungskräfte, wurde in diesem Jahr erstmalig in Form einer dreitägigen Onlinekonferenz durchgeführt. Damit den nicht vor Ort anwesenden Teilnehmenden auch im Rahmen des digitalen Formats das volle Konferenzerlebnis geboten werden konnte, kam der technischen Umsetzung eine enorme Bedeutung zu. Genau das Richtige also für das Team vom Kilchenmann Event- & Rental Service.

 

Das Kilchenmann-Team in Topform

Damit der hybride Anlass – die Kombination eines Live-Formats vor Ort und einer Onlinekonferenz – reibungslos über die Bühne gehen konnte, hat das 21-köpfige Kilchenmann-Team vom Event- & Rental Service alles gegeben. Projektleiter Martin Loosli erläutert die Details: «Die Onlinekonferenz bestand aus einer Kombination von Live-Streams und vorproduzierten Inhalten, die ins Online-Portal eingespielt wurden. Einige Referenten waren vor Ort, andere wurden zugeschaltet. Zudem waren – wenn auch wenige – Teilnehmende zugegen. Die Herausforderung bestand also insbesondere darin, parallel live zu produzieren und zu übertragen – und gleichzeitig zum richtigen Zeitpunkt die vorproduzierten Inhalte einzuspeisen oder die nicht anwesenden Referenten an Bord zu holen.» Gelöst wurde dies mit zwei Regien und zwei Teams, wobei es durchaus auch vorgekommen ist, dass eine Person sich um zwei Dinge gleichzeitig kümmern musste. «Es gab Momente, da wusste ich ganz kurz nicht, wo ich gerade bin», lacht der erfahrene Projektleiter.

 

Flexibilität ist im Corona-Jahr oberstes Gebot

«Wenn uns das Corona-Jahr eines gelehrt hat, dann ist es noch mehr Flexibilität», sagt Martin Loosli. Im Juni hat Kilchenmann mit dem Veranstalter erstmals über eine hybride Lösung gesprochen, doch die Schutzkonzepte waren noch in weiter Ferne und auch andere Gegebenheiten waren nicht absehbar. Anfang August fiel dann der finale Entscheid und das Team von Kilchenmann hatte knapp drei Wochen Zeit, den gesamten Anlass zu planen – und umzusetzen. Eine Meisterleistung, gerade auch in Anbetracht der Tatsache, dass auch bei Kilchenmann zahlreiche Mitarbeitende nach wie vor teilweise aus dem Homeoffice arbeiten.

 

Von Livestreaming und Webcast über Audio-, Konferenz-, Video- und Beleuchtungstechnik bis hin zum Feuerwerk – der Kilchenmann Event- & Rental Service ist Ihr Partner des Vertrauens.

 

Lernen Sie uns kennen!

< Zurück

KOMMENTAR hinterlassen
Unser Newsletter

Bleiben sie immer auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

Montreux statt Interlaken – das Swiss Economic Forum 2020 unter den Zeichen von Covid-19

> Mehr lesen

Konsequente Digitalisierung – an den NZZ X.Days war das Thema Programm

> Mehr lesen

Jetzt gibt’s Cash beim Kauf eines Samsung Flip 2

> Mehr lesen

Angebotserweiterung bei Konferenzsprechstellen

> Mehr lesen

APG|SGA nimmt neue digitale Branding-Zonen in Bern und Luzern in Betrieb

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Kilchenmann AG verstärkt die Führung & positioniert sich international

> Mehr lesen

Mathias Brand - CEO Stellenantritt 1. April 2020

> Mehr lesen

Videokonferenz im Homeoffice - Tipps & Tricks

> Mehr lesen