Der richtige Ton im Parlament – Kilchenmann als Technikpartner

Kilchenmann Kilchenmann, 18 Juni 2019

Schweizer Nationalratsaal, grosser heller raum.

Im Bundeshaus setzt man auf eine reliable Präsentationstechnik. Der Operations Service von Kilchenmann stellt während der Parlamentssitzungen exzellente Ton- und Videoübertragungen sicher.

Eine erfolgreiche Session steht und fällt mit einer qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Audio- und Videoübertragung. Die technischen Prozesse dahinter bedingen einen erfahrenen Technikpartner, um eine hundertprozentige Zuverlässigkeit sicherzustellen. Genau darum kümmert sich der Onsite Operations Service von Kilchenmann.

Wir befinden uns in Bern, im Herzen des politischen Systems der Schweiz. Stellen Sie sich vor, wir betreten gerade die geschichtsträchtigen Hallen des Bundeshauses. Vier Mal im Jahr finden hier Sessionen mit allen Parlamentarierinnen und Parlamentariern statt. In den Gängen herrscht reges Treiben. Im National- und dem Ständeratssaal und in zahlreichen Kommissionszimmern werden Reden gehalten und wegweisende Entscheidungen für die Schweiz gefällt.

Auch im Einsatz ist ein Team von Kilchenmann. Denn sobald die Parlamentarier ihre Mikrofone im Saal einschalten, setzt im Hintergrund ein hochtechnischer Prozess ein. Dessen verlässliche Steuerung liegt in den Händen des Kilchenmann-Teams, denn es kümmert sich während der Sessionen um sämtliche Belange punkto Audiotechnik im Bundeshaus.

Reibungsloser Ablauf jeder Session dank Technikpartner

Eine hundertprozentige Zuverlässigkeit des Technikpartners ist für die Parlamentsdienste unverzichtbar. Gerade im Bereich Live-Kommunikation ist Betriebssicherheit entscheidend, denn der technische Prozess, der im Hintergrund der Session abläuft, kann ausschlaggebend sein für deren erfolgreichen Verlauf. Seit über 15 Jahren pflegen das Schweizer Parlament und Kilchenmann als Full-Service-Provider für Medien- und Kommunikationstechnik eine fruchtbare Zusammenarbeit - dies gilt sowohl für den operativen Betrieb der Tonanlagen als auch für die im Einsatz stehenden Festinstallationen (Bild/Video und Abstimmungsanlage) sowie deren Wartung.

 

Für solche und ähnliche Aufgaben kommen die Operations Services von Kilchenmann zum Einsatz. Stephan Zuchold, Operations Manager, gewährt im Interview einen Blick hinter die Kulissen.

Herr Zuchold, wofür zeichnet Kilchenmann als Technikpartner für das Schweizer Parlament verantwortlich?

Unsere Aufgabe bei Kilchenmann ist es, die Tonübertragungen aus dem Parlament nach aussen sicherzustellen. Wir erzeugen das erforderliche Signal, indem wir Audiosignale unterschiedlicher Mikrofone zu einem zusammenmischen. Dabei überwachen wir die Qualität, das heisst, wenn nötig gilt es, Tonfrequenzen anzupassen. Es ist wichtig, dass das gesprochene Wort stets gut verständlich ist. Daneben können wir den Parlamentariern im Saal auf technischer Ebene auf Anweisung das Wort entziehen oder erteilen, indem wir die Mikrofone stumm- beziehungsweise wieder lautschalten. Dazu müssen unsere Operatoren auch mehrsprachigen Debatten folgen können. Daneben gibt es parlamentarische Treffen, Seminare und Arbeitsgruppen, bei denen unser Service ebenfalls benötigt wird.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag im Schweizer Parlament als Partner für Audiotechnik aus?

Der Arbeitstag beginnt in der Regel um 07.00 Uhr mit dem Test der technischen Anlagen, die am jeweiligen Tag für die Signalerzeugung und -übertragung zum Einsatz kommen. Zeigt sich, dass eine Komponente, beispielsweise ein Mikrofon, nicht funktionstüchtig ist, gilt es für uns, diesen Fehler umgehend zu beheben. Dafür bleiben maximal 30 Minuten Zeit. Kann der Fehler nicht vor Ort beseitigt werden, stellen wir eine mobile Havarie-Anlage für die Übertragung bereit. Auch dafür bleibt kaum Zeit, da die Parlamentarier und Parlamentarierinnen gewöhnlich ab 07.45 Uhr in den Saal strömen. Grundsätzlich dauert ein Arbeitstag mindestens so lange, wie im Parlament getagt wird. Daher kann ein Einsatztag auch für Kilchenmann bis in die Abendstunden reichen.

Im Parlament ist Betriebssicherheit punkto Live-Kommunikation elementar. Wie gehen Sie mit Fehlern um?

Es gibt keine Live-Kommunikation ohne Fehler. Unsere Professionalität liegt darin, mögliche Fehlerszenarien im Vorfeld einzuplanen, damit wir Ausfälle bei der Übertragung bestenfalls beseitigen können, ohne dass jemand etwas bemerkt. Um unsere Kunden gegen Ausfälle zu wappnen, können wir mit fast 90 Jahren Firmengeschichte auf einen grossen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Was gehört generell zum Verantwortlichkeitsbereich der Operations Services von Kilchenmann?

Wir sichern mit unseren Mitarbeitenden vor Ort oder mittels Remote-Systemen die interne und externe Kommunikation unserer Kunden. Wir bedienen also in deren Interesse ihre Event- und Kommunikationstechnik. Konkret bewerkstelligen wir dies über festinstallierte Kommunikationsanlagen in Auditorien, Hörsälen oder - wie im vorliegenden Fall im Parlament - mit temporär installierten Anlagen wie mobilen Regien oder Havarie-Anlagen.

Was ist Ihre Aufgabe in der Abteilung Operations Service, Herr Zuchold?

Als Operations Manager bin ich dafür verantwortlich, das operative Geschäft am Laufen zu halten. Das beginnt bei der Personalführung, reicht über Abrechnungen und endet bei der stetigen Weiterentwicklung unseres Service-Portfolios.

Für welche Kunden arbeitet die Abteilung?

Wir bedienen das ganze Branchenspektrum. Wir sind für kleinere Schweizer KMUs bis hin zu grossen SMI-Unternehmen und – wie bereits erwähnt – das Schweizer Parlament tätig.

Was zeichnet Kilchenmann als Technikpartner im Bereich Onsite- und Remote Operations Service aus?

Auf Basis unserer langjährigen Firmengeschichte haben wir ein grosses Netzwerk an Lieferanten und ein breites Kundenportfolio aufgebaut. Heute pflegen wir wertvolle Kontakte zu Schweizer Vertrieben und globalen Technikherstellern, wodurch wir Zugriff zu neuen, einzigartigen Technologien und Kommunikationslösungen erhalten. Unsere gewachsenen Strukturen reichen inzwischen weit über die Schweizer Grenze hinaus. So sind wir auch Teil der Global Presence Alliance.

Ein weiterer Aspekt ist sicherlich die Breite und Tiefe unseres Angebots im Bereich Onsite- und Remote Operations. Wir haben für alle Anforderungen und Bedürfnisse die passende Lösung und bieten individuelle Service-Packages an, ob es sich dabei um den Betrieb, Unterhalt und Support von Meetingräumen, Medientechnik und Applikationen oder die Planung und Durchführung ganzer Events handelt.

Welchen übergreifenden Nutzen ziehen Kunden aus den Services von Kilchenmann im Bereich Operations?

Alle Unternehmen, die Wert auf eine stabile Kommunikation nach innen, aussen oder beidseitig gerichtet legen, setzen mit uns auf den richtigen Partner. Aber auch wenn Sie Ihre CO2-Bilanz als Unternehmen verbessern wollen, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Unser Angebot an Kommunikationstechnologien und Dienstleistungen ermöglicht es, Flug- und andere Reisezeiten von Mitarbeitenden, Lieferanten und Kunden zu reduzieren und gleichzeitig eine effektive Kommunikation aufrechtzuerhalten. Auch punkto Automatisierung bleiben wir am Ball. Um Prozesse automatisieren zu können, benötigen Sie Technologien, um von überall auf der Welt in Echtzeit darauf zuzugreifen. Eine Remote-Kontrolle und die nötigen Überwachungstechnologien sind grundlegend für unsere Kommunikationstechnik und eine feste Dienstleistung in unserem Portfolio.

 

Als Technikpartner für das Schweizer Parlament verfolgt Kilchenmann eine äusserst zentrale und interessante Tätigkeit. Weitere spannende Projekte versprechen zu folgen, denn man kann davon ausgehen, dass die Technologien, Dienstleistungen und die Beratungskompetenz eines Experten in Sachen Kommunikations- und Medientechnik in der industriellen Zukunft noch stärker gefragt sein werden als heute.

 

Hier erfahren Sie alle Hintergrundinformationen zu unserem Projekt im Bundeshaus Bern.

Bundeshaus Bern, Nationalratssaal

< Zurück

KOMMENTAR hinterlassen
Unser Newsletter

Bleiben sie immer auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

NZZ Swiss International Finance Forum #SIFF19, Zürich Rüschlikon

> Mehr lesen

NZZ Real Estate Days 2019, Interlaken

> Mehr lesen

Multimedia-Ausrüstungen für die Verteidigung

> Mehr lesen

Sporthalle Wankdorf , Bern

> Mehr lesen

Was bedeutet Digital Signage für die Unternehmens­kommunikation?

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Mathias Brand löst Ulrich Jost als CEO per April 2020 ab

> Mehr lesen

Multimedia-Ausrüstungen für die Verteidigung

> Mehr lesen

Flexibler und effizienter arbeiten als je zuvor dank dem Huddle Room

> Mehr lesen